Sie sind hier: Startseite » Projekte » Kinderleichte Energiebildung bei der lit.RUHR
lit.ruhr

Kinderleichte Energiebildung bei der lit.RUHR

Spaß und Know-how? Das geht zusammen: Zwar ist die Energiewende kein Kinderspiel, doch man kann sie zumindest kindgerecht vermitteln. Zum Beispiel durch spannende Geschichten und anschauliche Experimente – wie bei der lit.kid.RUHR vom 9. bis 11. Oktober 2019.

2017 lud das internationale Literaturfestival lit.Ruhr erstmals nach Essen, Dortmund, Duisburg und Bochum ein. Anfangs noch skeptisch beäugt, entwickelte sich das Festival zu einem großen Erfolg. Nun geht die Veranstaltung in die dritte Runde und wartet mit spektakulären Programmpunkten auf.

Prominenter Besuch auf der lit.Ruhr 2019

So erwartet die Besucher dieses Jahr beispielsweise die Bestseller-Autorin Cornelia Funke (bekannt vor allem durch ihre „Tintenwelt“-Trilogie). Sie stellt schon am 17. September ihren neuen Roman „Das Labyrinth des Fauns“ im Essener Astra Theater vor. Schauspieler Rainer Strecker wird aus dem Roman vorlesen.

Ein besonderes Anliegen ist uns jedes Jahr das Sonderprogramm der Klasse-Buch-Lesungen, das schon in den vergangenen Jahren ein großer Erfolg war. Die zukünftige Entscheider-Generation für ein achtsames und verantwortungsvolles Umgehen mit Ressourcen zu motivieren – dafür eignen sich literarische Lesungen in herausragender Weise. Denn die dargebotenen Geschichten regen nicht nur (neue) Gedanken und Fantasien an, sondern lassen sich anschließend auch noch vertieft in der Gruppe diskutieren. Das gemeinsame, aktive Verarbeiten ist der Garant, dass das Wissen auch wirklich erhalten bleibt. Zudem lassen sich mit den Lesungen auch Kinder und Jugendliche aus eher bildungsfernen Haushalten erreichen, wenn sie im Rahmen des Unterrichts in ihren Schulklassen daran teilnehmen.

Energiebildung geht auch literarisch und experimentell Auf der lit.kid.RUHR 2019 erwartet Kinder und Jugendliche vom 9. bis 11. Oktober ein abwechslungsreiches Programm mit rund 30 Lesungen. Gerade in der Kinder- und Jugendliteratur findet sich inzwischen eine Vielzahl von Werken mit aktueller gesellschaftlicher Relevanz. Auch beim Thema Klimaschutz setzen sich viele Autoren alltagsnah und differenziert mit der komplexen Materie auseinander, statt plakative Universallösungen zu präsentieren.

Auf diese drei Veranstaltungen freuen wir uns besonders:

Was? Showlabor: „Energie!“
Wann? Mittwoch, 9.10.2019, 9.30 Uhr
Wo? Rotunde Bochum, Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum
Wer? 3. und 4. Klasse

Spannend wird es in der Wissenschafts-Show von Diplom-Physiker Felix Homann. Mit elektrisierenden Experimenten und viel Humor führt er Grundschüler an das Thema Energiegewinnung und Energiewende heran und bezieht sie dabei aktiv in sein Bühnenprogramm ein.

Was? Vortrag und Lesung: „Energie! – Möglichkeiten von morgen“
Wann? Donnerstag, 10.10.2019, 11.30 Uhr
Wo? Grammatikoff, Dellplatz 16a, 47051 Duisburg
Wer? 7. und 8. Klasse

Woher kommt die Energie, die wir für die Heizung, den Herd oder das Elektrofahrrad benötigen? Wie hat sich die Energiegewinnung entwickelt? Und wie wird die zukünftige Energieversorgung aussehen? All diesen Fragen widmet sich Dr. Bernd Flessner. Er ist Zukunftsforscher am Zentralinstitut für Wissenschaftsreflexion und Schlüsselqualifikationen (ZiWiS) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und Autor des Buchs „Was ist Was: Zukunft“. Gemeinsam mit seinen jugendlichen Gästen sucht er mögliche Antworten.

Was? Lesung und Diskussion: „Paulas Reise oder: Wie ein Huhn uns zu Klimaschützern machte“
Wann? Freitag, 11.10.2019, 9.30 Uhr
Wo? Essen UNESCO Welterbe Zollverein, Halle 2, Areal A, Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Wer? 5. und 6. Klasse

Besonders anschaulich setzt sich die Autorin Jana Steingässer mit dem Thema auseinander. In „Paulas Reise oder Wie ein Huhn uns zu Klimaschützern machte“ folgt sie mit ihrer Familie anhand einer Weltreise den Spuren des Klimawandels. Dabei beobachten sie, wie Menschen, Tiere und Pflanzen damit umgehen, wenn ihr Lebensraum aus den Fugen gerät. Und sie lernen, wie sie als Familie schon mit kleinen Änderungen in ihrem Alltag die Welt zum Positiven verändern können.
Alle Infos zu diesen und weiteren Veranstaltungen finden Sie auch auf der Website der lit.kid.RUHR 2019.