Sie sind hier: Startseite » Projekte » Green Club Index NRW
Green Club Index

Feiern für den Klimawandel

Clubs, Discos, Kulturzentren und Theater sind Orte, an denen wir feiern, tanzen und uns inspirieren lassen wollen. Es sind Orte der (sozialen) Energieerzeugung – aber dabei auch Verbraucher von (physikalischer) Energie. Um diese zwei Komponenten besser miteinander zu vereinen und diese Orte zukunftsfähiger aufzustellen gibt es das „ Green Club Index NRW „-Projekt – und dabei helfen wir gerne. 

Der Green Club Index ist ein Projekt von der Green Music Initiative (GMI). Energieberater und die Experten der GMI beraten Spielstätten, wie sie in Zukunft mit weniger Strom genauso bunt, laut und hell sein können. Denn das Reduktionspotenzial ist enorm. Ein durchschnittlich großer Club zum Beispiel produziert knapp 67 Tonnen CO2-Ausstoß im Jahr. Dies entspricht dem Jahresverbrauch von über 30 Drei-Personen-Haushalten.

„Auch wenn man es nicht glauben mag: Kreativwirtschaft und Energiesparen geht gut zusammen. Sehr gut sogar“, sagt Jacob Bilabel, Gründer der GMI. Erste bisherige Projekte der Initiative zeigen, dass 15 bis 25 Prozent Einsparungen beim Stromverbrauch möglich sind, ohne dass ein Club die Anlage leiser oder das Licht ausstellen muss. Dies wiederum senkt die Kosten, sodass Klima und Geldbeutel gleichermaßen profitieren.

„Groove to save the world“

Acht ausgewählte Clubs und Kulturorte aus NRW haben im Rahmen der Förderung von Mitarbeitern der Green Music Initiative und spezialisierten Energieberatern kostenlos maßgeschneiderte Energieberatungen erhalten. Daraus wurden pragmatische Maßnahmenkataloge und in gemeinsamen Workshops Ideen entwickelt und ausgetauscht. Es hat sich gelohnt: Insgesamt wurden durch die Beratung Maßnahmen angestoßen, die in der Summe jährlich mehr als 546.000 kWh Strom einsparen konnten und dem Klima somit rund 230 Tonnen CO2 ersparten. Das führte zur Kostenreduktion von ca. 58.000 Euro für die Clubs. Und das jedes Jahr.

  • Teilgenommen haben:
  • Domicil, Dortmund
  • artheater, Köln
  • King Georg Klubbar, Köln
  • Stadtgarten, Köln
  • Gebäude 9, Köln
  • Utopiastadt, Wuppertal
  • Pension Schmidt, Münster
  • Zeche Carl, Essen

 

Diese acht Clubs dürfen ab jetzt offiziell das „Green Club Label“ tragen. Wir gratulieren!

.