Statt eines Grußworts – sofort zur Sache!

Klimawandel, Energiewende, Digitalisierung – globale Herausforderungen, europäischer Zusammenhalt, nationalistische Tendenzen – knappere Mittel infolge der Niedrigzinspolitik: Die Zeiten für Stiftungen waren schon ruhiger, aber selten so spannend. Und noch seltener war europäisches gemeinnütziges Engagement so wichtig. Wie müssen sich Stiftungen angesichts dieser Herausforderungen positionieren, um möglichst viele Menschen für

die gemeinsame Gestaltung einer lebenswerten Zukunft zu gewinnen? Darüber sprach Helena Karnitzkaya, Leiterin des Projekts Power Shifts im Rahmen des Europäischen Jugendparlaments, das wir in Kooperation mit der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa unterstützen, mit der Beiratsvorsitzenden der innogy Stiftung, Hildegard Müller.

Nach oben scrollen