Blog

Beitrag: Energiefragebogen – heute mit dem Energietopf-Sieger 2013

Sie sind hier: Startseite » Energiefragebogen – heute mit dem Energietopf-Sieger 2013

15. September 2014

Energiefragebogen – heute mit dem Energietopf-Sieger 2013

„Energie ist Leben“

Es war der überlegene Sieger des ersten Energietopfes in 2013. Das „Kinderhospiz Bärenherz“ in Markkleeberg bei Leipzig stieg spät in unseren Facebook-Wettbewerb ein, rollte aber dann das Feld von hinten auf. Anlässlich der zweiten Runde des Energietopfes haben wir nun Ulrike Herkner, Geschäftsführerin des Fördervereins, unseren Energiefragebogen vorgelegt.

Frau Herkner, welche spontanen Assoziationen haben Sie beim Begriff Energie?
ULRIKE HERKNER: Meine Assoziationen gehen hier in zwei Richtungen. Zum einen in die der Energie, die unsere Gesellschaft zum Leben und Betreiben der Haushalte benötigt – wie Strom, Wärme etc. Zum anderen denke ich an die innere Energie, die uns Menschen antreibt. Grundsätzlich sind meine Empfindungen beim Begriff Energie positiver Natur und ganz eng verknüpft mit dem generellen Begriff „Leben“.

Ulrike Herkner, Kinderhospiz Bärenherz

„Energie? Dabei denke ich an die innere Energie, die uns Menschen antreibt.“

Was verbinden Sie mit der Energiewende?
Sie ist eine der großen Herausforderungen unserer Generation, die wir nur gemeinsam schaffen können. Die Energiewende ist im Sinne der Nachhaltigkeit notwendig und mit Blick auf nachfolgende Generationen grundlegende Voraussetzung für verantwortungsvolles Umgehen mit Natur und Umwelt.

Wo tanken Sie Energie?
Meine Energiespeicher fülle ich am liebsten beim Pilates und mit Hilfe von Entspannungstechniken wie Progressiver Relaxation oder Autogenem Training auf. Faulenzen ist auch manchmal ganz toll – ein Kinobesuch oder ein gutes Buch eigenen sich hervorragend. Zeit mit meiner Familie und Freunden ist jedoch immer schon das effektivste Mittel gewesen, um leere Batterien wieder aufzuladen.

Wofür hätten Sie gerne mehr Energie?
Zum Sport! Termine abends und am Wochenende fürs Bärenherz sorgen des Öfteren dafür, dass die Sportkurse ausfallen müssen. Andererseits weiß ich immer, wofür ich dann im Einsatz bin – dann hält sich das Bedauern in Grenzen.

///

Zum „Bärenherz“:

Das Hospiz in Markkleeberg unterstützt schwerstkranke Kinder und ihre Familien auf ihrem schwierigen Weg. „Nicht zuletzt dank Projekten wie dem Energietopf können wir unser Angebot stetig ausweiten“, sagt Herkner. So haben zum 1. Juni drei neue Krankenschwestern im Hospiz angefangen. Im April hat ein neuer, 1oo-stündiger Kurs für ambulante Hospiz-Helfer begonnen. Und auch das Haus selbst wurde den neuen Anforderungen angepasst – mit einem modernisierten Pflege- und Essbereich. Mehr Infos gibt’s hier auf Facebook und auf der Website vom Hospiz.

Machen auch Sie mit beim Energietopf

Wir fördern gute Ideen mit bis zu 2.500 Euro. Reichen Sie Ihr Projekt hier ein.

 

weiterempfehlen

Kategorien: Allgemein
Schlagwörter: Bildung, Energiebildung, Energietopf, und Leipzig


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen


Verfassen Sie den ersten Kommentar