Akzeptanz, Partizipation und Bürgerbeteiligung – das A bis Z des aktuellen Wissensstands

Die Publikation „Akzeptanz, Partizipation und Bürgerbeteiligung“ dokumentiert aktuelle Veröffentlichungen und fasst deren Inhalte knapp und übersichtlich zusammen.

Vor fünf Jahren dominierten die Proteste gegen Stuttgart 21 die öffentliche Diskussion. Die Forderung nach früherer und besserer Bürgerbeteiligung war damals in aller Munde. Auch wenn sich die damals hitzige Diskussion mittlerweile abgekühlt hat, spielt die Frage der Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger bei Infrastrukturprojekten weiterhin eine wichtige Rolle. Im Rahmen der Energiewende gibt es insbesondere beim Ausbau von Stromtrassen große Widerstände in der Bevölkerung. Eine angemessene Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger ist daher von entscheidender Bedeutung für das Gelingen der Energiewende.

Die innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft beschäftigt sich mit grundlegenden Fragestellungen, die den Umbau der Energieversorgung betreffen. Wir sehen uns dabei vor allem als Plattform für einen offenen Austausch und Diskurs. Einen ersten inhaltlichen Grundstein soll die Publikation zum Thema Akzeptanz, Partizipation und Bürgerbeteiligung legen. Ein Großteil der dort aufgeführten Quellen verweist auf Veröffentlichungen, die sich in den vergangenen Jahren mit den Themen Akzeptanz und Bürgerbeteiligung beschäftigt haben. Dabei reicht das Themenspektrum von demokratietheoretischen Überlegungen über konkrete Fallbeispiele bis hin zu Beteiligungsmodellen als Lösungsansätze für konkrete Aufgabenstellungen.

Neue Technologien werden in der Bevölkerung häufig mit Skepsis begleitet, teilweise lösen sie sogar Ängste aus. Da die Gesellschaft in den kommenden Jahren in zunehmendem Maße mit digitalen Innovationen konfrontiert sein wird, ist es eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, über Chancen und Risiken von neuen Technologien zu diskutieren und diese nicht nur aus einer technisch-ökonomischen Perspektive zu sehen. In einem weiteren Kapitel der vorliegenden Publikationen werden daher Veröffentlichungen zum Thema „Innovationsakzeptanz im digitalen Zeitalter“ vorgestellt. Darüber hinaus haben wir Handbücher, Positionspapiere und Texte zu gesetzlich verankerten zusammengestellt.

Kompendium Bürgerbeteiligung 2015