Bildungsbande – Kinder lernen von Kindern

Kindern und Jugendlichen vielfältige Zugänge zum Thema Energie verschaffen, das will das Peer-Education-Projekt „Bildungsbande – mit Energie in die Zukunft“ ermöglichen. Die Energiewende in Deutschland umfasst technische und wirtschaftliche, aber auch gesellschaftliche und kulturelle Fragen.

Unser Verhältnis zu Energie wird sich ändern. Um mitgestalten zu können und sich selbstbewusst in die Transformation der Energieversorgung einzubringen, brauchen Menschen möglichst frühzeitig Lernangebote. Dies betrifft insbesondere die jüngeren Generationen, da die Energiewende eines der großen Themen in ihrem Leben sein wird.

Beim Peer-Education-Projekt „Bildungsbande“ sollen Gleichaltrige voneinander lernen. Dafür unterstützen wir – in Kooperation mit der wert-voll Gmbh und dem Öko-Zentrum NRW – Jugendliche aus Dortmund und Hagen dabei, das Thema Energie aus vielfältigen Blickwinkeln zu begreifen. Anschließend gehen die Jugendlichen als Schülercoaches in „Partnergrundschulen“, um mit den Kindern dort ein halbes Jahr lang am Thema Energie zu arbeiten.

Kindliche Kreativität in Zeiten von Strukturwandel und Energiewende

Die Kinder sollen bei dem Projekt nicht nur einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie kennenlernen, sondern auch eine fundierte Haltung zu Naturwissenschaft und Technik entwickeln. Das soll ihnen helfen, die Möglichkeiten ihrer eigenen Gestaltungskraft auszuschöpfen.

Läuft die Pilotphase erfolgreich, soll das Peer-Education-Projekt an weiteren Schulen und bei Umweltorganisationen zur Nachahmung und Weiterentwicklung bekannt gemacht und zur Verfügung gestellt werden. So soll das Programm künftig 600 bis 800 Kinder und Jugendliche pro Jahr erreichen.

Der Film „Bildungsbande – mit Energie in die Zukunft“ gibt einen ersten Einblick in die bisherige Projektarbeit.

Bildungsbande – mit Energie in die Zukunft